Andere Rennmäusarten


In der freien Wildbahn und bei anderen Tierhaltern zu Hause werden auch andere Rennmausarten angetroffen. Die Vielfalt ist sehr groß, weshalb ich nur einige der Rennmausarten kurz eingehen werde. Für genauer Information besuchen Sie bitte andere Informationsseiten


Persische Rennmaus

Persische Rennmaus von Torben Schink

Die persiche Rennmaus (Meriones Persicus) ist neben den mongolischen Rennmäusen eine sehr beliebte Rennmauart. Ihre Körperlänge beträgt ca 12cm und die Schwanzlänge ca 18cm. Das Rückenfell hat eine eher braune Farbe und das Fell am Bauch ist weiß. Auch der Schwanz ist behaart und hat eine kleine schwarze Fellquaste am Ende. Die persische Rennmaus ist im östlichen Pakistan bis hin in den Irak zu finden. Auch wie mongolische Rennmäuse sind persische Rennmäuse sehr gestellige Tiere. Mehr Informationen finden Sie hier: Persische Rennmaus.


Shaw Rennmaus

Einer der neuen Rennmausarten in der Heimtierhaltung ist die Shaw Rennmaus (Meriones shawi). Diese Rennmäuse sind eher Einzelgänger und werden ca. 12 - 14 cm groß. Ihr Körperbau ähnelt denen von normalen Mäusen optisch sehr. Die Shaw Rennmaus hat ein eng am Köprer anliegendes sandfarbendes Fell, der Bauch ist weiß, am Schwanzende hat sie einen kleines schwarzes Haarbüschel. Mehr Informationen über finden Sie hier: Shaw Rennmaus - Rodent Info.


Eurasische Rennmaus

Eurasische Rennmaus

Eine weitere sehr beliebte Rennmausart ist die winzigen Eurasischen Zwergmaus (Micromys minutus). Diese werden oft als Knirpsmäuse bezeichnet. Eurasische Rennmäuse sind sehr kleine Tierchen. Sie wiegen nur 7g und haben eine Körperlänge von maximal 6 cm. Das Fell ist braun, sowie am Bauch etwas heller. Eigentlich gehören Sie nicht zu den Rennmäusen, werden aber oft von Haltern als solche bezeichnet. Mehr Informationen und einen Haltungsbericht finden Sie hier: Eurasische Rennmaus - Rodent Info.