· 

Woher kommen die Tiere aus der Zoohandlung?

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt oder zu lesen woher die Tiere aus dem Zoohandel herkommen. Die Frage ist ganz einfach und schnell zu beantworten.

Die Tiere, vor allem Nager, werden in kleinen Boxen untergebracht, wo sie sich ohne Kontrolle rasch vermehren sollen. Auf Hygiene usw. wird hier meistens nie darauf geachtet. Damit genug Platz zur Massenzucht vorhanden ist, werden große Lagerhallen im Ausland (wegen günstige Mietpreise) gemietet.

Damit die Tiere, wir nehmen mal als Beispiel eine mongolische Rennmaus, weiterhin süß und knuffig im Verkauf aussehen, werden diese im Alter von 5-6 Wochen von den Eltern getrennt und werden per LKWs zu einen Großhändler gefahren. Von diesem Großhändler werden die Tiere dann an viele Zoohändler weiter verteilt. Gefallen die Rennmäuse dem Zoohändler nicht, weil zum Beispiel Gliedmaßen fehlen, werden sie an die Schlangen verfüttert. 

Und genau so ist der Ablauf in sehr vielen Zoohandlungen. Nur sehr selten gibt es Händler die Tier aus einer guten Zucht verkaufen. Viele seriöse Züchter geben ihre Tiere gar nicht erst an den Zoohandel ab. Einige Zoofachläden züchten die Tiere selber. Diese Zucht kann man sich bei den meisten auch anschauen. Leider gibt es solche Zoofachläden wirklich extrem selten. Und trotzdem gehe auch ich hier von aus, dass einige Tiere noch vom Großhändler dazu gekauft werden.

Deshalb kauft bitte keine Tiere in einem Zoohandel, damit das Tierleid ein Ende hat!

Zoofachläden sind auf den Verkauf spezialisiert. Für die Läden ist nur das Geld wichtig!